Bangkok und mehr - Mit AIDADiva in Asien


Eine Reise nach Asien heißt nicht nur eintauchen in eine andere Kultur sondern auch, sich

auf besondere klimatische Bedingungen sowie ungewöhnliche Essgewohnheiten einzustellen. Damit dies alles bestens klappt, setzten wir vor unserer vierzehntägigen Kreuzfahrt mit der AIDA Diva im Januar 2012 einige Tage Bangkok.

Eine gute Entscheidung, insbesondere auch die Zusammenarbeit mit ,,Green Mango'' einem örtlichen Touranbieter. Auf individuellen Touren mit diesem Anbieter (2 - 6 Personen) lernten wir so die Höhepunkte von Bangkok und Umgebung kennen, erlebten die echten schwimmenden Märkte und ein Thai Massage, die es in sich hatte.

Dem Aufenthalt in Thailands Hauptstadt schloss sich die Kreuzfahrt an, die in Bangkok begann, über Ko Samui nach Malaysia, Singapur, Brunei und Vietnam führte und schließlich wieder in Bangkok endete.

Eine unvergessliche Reise, die uns Asiens Kultur, Menschen, Landschaft und Klima näher brachte und auf der wir wunderbare Erlebnisse hatten.

Ich hoffe, dass die Bilder einen kleinen Teil unserer Eindrücke widerspiegeln.

Vorher noch ein Tipp: eine Kreuzfahrt in diese Region ist für Menschen, die das Risiko scheuen empfehlenswert, allerdings sollte man individuell anreisen und sich vorher einige Tage in Bangkok gönnen. Dann ist das Erlebnis optimal.



Wir tauchen ein in Thailandas hauptstadt:bangkog

Bangkok ist eine Stadt, die wie New York 24 Stunden lebt. Eine schönes Hotel in Sukhumvit, einem der zentralen Stadtteile, hilft, die City nebst Umgebung gut zu erkunden. Dazu gehören allerdings auch Fahrten mit der Metro und den Wassertaxen. Geht jedoch alles problemlos. Und wer darüber hinaus auch noch individuelle Touren mit ortsansässige Unternehmen durchführt, kann ganz tief eintauchen in die Stadt der buddhistischen Tempel, des Streetfoods und der unglaublich vielen Märkte. Wir waren am Ankunftstag individuell unterwegs (problemlos vom zentralen Hotel aus möglich), verbrachten einen vollen Tag nebst Guide in Bangkok und den zweiten vollen Tag mit einem Guide außerhalb der Megacity. Vom Flughafen zum Hotel und später vom Hotel zum Schiff buchten wir von Deutschland aus einen Taxiservice. Eine gute Entscheidung, es klappte alles vorzüglich. Die entsprechenden Unternehmen findet man sehr schnell im Internet.



Vom Königspalast bis Ayutthaya (Siams Ex-Reich)

Den Königspalast in Bangkok zu besuchen, muss gut geplant sein. Mal sollte schon zur Öffnungszeit am Eingangstor sein, nur in diesem Fall besteht die Chance, alle kulturellen Höhepunkte in Ruhe zu genießen. Der Palast ist aber nur eine Kopie des ursprünglichen, der stand in Ayutthaya, knapp 70 Kilometer außerhalb Bangkok, wo die Burmesen leider viel vernichtet haben.  Die meisten Tempel- und Palastanlagen von Ayutthaya sind mittlerweile rekonstruiert. Seit dem Jahr 1991 steht der historische Park, der hier geschaffen wurde, als Weltkulturerbe unter dem Schutz der Unesco. Wer ihn besucht, löst gewissermaßen ein günstiges Ticket für eine Zeitreise in das Thailand des 18. Jahrhunderts: Ayutthaya war damals die wichtigste Metropole Südostasiens - eine Weltstadt, in der bis zu eine Million Menschen lebten. Ihr Blüte erlebte die Stadt in einer Zeit, in der Bangkok noch ein kleines Fischerdorf am Ostufer des Chao-Phraya-Flusses war. Die Reise hierin ist zwar anstrengend, aber aus meiner Sicht ein ,,Muss'', zumal da nur ein Teil der Touristen so weit reist und man die Anlagen relativ entspannt betrachten kann.

Tipp: Alle individuelle Ausflüge mit ,,Green Mango'' durchführen, ein Unternehmen, das deutschsprachige Guides anbietet und fast alle Vorstellungen und Wünsche erfüllt (www.green-mango.net)



Auf zu den echten schwimmenden Märkten von Bangkog

Viele Reiseveranstalter haben den Besuch der Schwimmenden Märkte im Angebot, leider gibt es hiervon inzwischen sehr viele, für die ursprünglichen allerdings muss man sich schon anstrengen, gehört doch eine Anreise per Bahn und Schiff dazu. Wer diese Anstrengungen auf sich nimmt, wird belohnt und erlebt die Märke in seinem Ursprung, auch wenn hier inzwischen touristische Angebote ebenfalls schon Einzug gehalten haben.



Aida diva, koh samui,malaysia und brunei

Nach der Einschiffung in Laem Chabang, Bangkoks Hafen, der rund 70 Minuten Taxifahrt von der Innenstadt Bangkoks und ca. 90 Minuten vom Flughafen entfernt liegt, geht es bei einer Kreuzfahrt in der Regel Richtung Ko Samui (zumindest bei AIDA). Eine kleine Insel, die viele auch für einen Sonnenurlaub nutzen. Auf der Insel leben viele Auswanderer, die individuelle Touren anbieten. Zudem ist Ko Samui ein angesagter Schnorchel Spot. Malaysia mit Penang und Kuala Lumpur haben zwar nicht allzu viel zu bieten, sind aber dennoch einen Abstecher wert.

Tipp: Schnorchelausflug (wird vom Kreuzfahrtunternehmen angeboten)



Ho Chi min Stadt - leider viel zu kurz in Vietnam

Inzwischen bleiben viele Kreuzfahrtveranstalter schon über nacht vor Ho Ch Minh Stadt liegen. Eine gute Entscheidung, denn das ehemalige Saigon und überhaupt Vietnam haben unglaublich viel zu bieten. Ein Land, das mehr Besuchstage verdient hat. Faszinierend das Leben vor Ort, die Freundlichkeit der Menschen und die unglaublichen Eindrücke, die schon nach nur einem Tag gewonnen werden. Bewusst habe ich auf touristische Fotos (Alter Bahnhof, Post, Präsidentenpalast) auf dieser Seite verzichtet und mich nur auf das ,,wahre Leben'' in Ho Chi Min Stadt fokussiert.

Tipp: Unbedingt individuell vom Schiff aus nach Ho Cho Minh Stadt, am besten im Rahmen einer privaten Tour mit Ralf Ditko, einem Auswanderer, der mit einer Vietnamesin verheiratet ist und in Vietnam lebt. Einfach einmal googeln.



singapur, tatsächlich die sauberste stadt der welt

Keine Frage, Singapur ist eine der beeindruckendsten Städte Asiens. Unglaublich sauber und faszinierend beim Spaziergang zu erleben. Der Besuch des Marina Bay Sands Hotels ist hierbei einfach Pflicht. Unglaubliche Aussichten warten hier auf den Besucher.

Tipp: Ausflüge auf eigene Faust durchführen; vom Schiff mit der Metro fahren (sauber, sicher und einfaches Handling) und nicht vergessen: am Abend noch einmal zurück und die Ausblicke vom Marina Bay Sands Hotel bei Nacht genießen.



Eine Kreuzfahrt nach Asien ist ein großes Erlebnis

Fazit:

Asien im Rahmen einer Kreuzfahrt zu erleben ist für alle, welche diesen Kontinent nicht individuell besuchen können oder wollen, mehr als eine Alternative. Empfehlenswert aus meiner Sicht sind TUI Cruises und AIDA.

Tipp

  • Zwei bis drei Tage sollte sich jeder vor der Schiffsreise gönnen, erst dann ist das Erlebnis rund.
  • Zudem ist so die individuelle An- und Abreise viel bequemer, denn die pauschalen Flugangebote der Kreuzfahrtanbieter sind schon grenzwertig.
  • Deshalb: mit Thai Airways oder Emirates (in der Economy gute Beinfreiheit) anreisen oder z.B. Lufthansa Premium Economy (preislich auf dem Pauschalniveau von AIDA oder TUI), per Taxi (vorher bestellen) zum Hotel, zwei Tage bleiben, per Taxi (vorher bestellen) zum Schiff und nach der Rückkehr per Taxi (vorher bestellen) zum Flughafen. Klappt alles reibungslos, zumindest bei www.orientalescape.com